Logo

Hintergrund zur Homepage

Hintergrund zur Homepage

ephralon.de gibt es unter dieser Url seit dem 30. Dezember 1999.

Zuvor war die Seite bei Fortunecity im Rivendell Eckchen gehostet. Die Namen waren damals eph's Toyzone und eph's Battlezone, was irgendwann zu eph's KiSSing Battlezone zusammengezogen wurde. Zu der Zeit war die Seite streng bilingual und behandelte hauptsächlich Tabletops und KiSS Dolls. Über die Jahre hinweg wandelte sich das zu einer fast ausschließlich englischen Seite. Zwischendurch gab es hier auch lange Zeit viele Reviews zu Video-, Rollen- und Figurenspielen und diverse andere Dinge, die zum Teil noch darauf warten, aufbereitet und wieder veröffentlicht zu werden. Schwesterseiten waren brassfortress.de (Artwork) und kyuden-kawaii.de (Spiele). Beide sind inzwischen in ephralon.de eingeflossen. Die Url pika-pika.de wurde aufgegeben.

Nun heißt meine Website Eph's Den of Many Things (Ephs Ort der vielen Dinge), und ich denke dieser Name paßt am besten, denn über die Jahre sind viele Themenbereiche dazugekommen und einige auch verschwunden. Nach vielen, vielen Neu-Designs mit unterschiedlichster Technik, diversen Aufsplittungen in kleinere Websites zu Einzelthemen und unendlichen Versuchen irgendwie alles unter einen Hut zu bekommen benutze ich nun Joomla, ein Content Management System, um meinen Kram im Zaum zu halten.

Die Website wechselte mehrmals den Host. Alles begann bei Strato, dann war ich eine Weile bei Travar. Anschließend mietete ich meinen ersten Root Server bei Alturo bis die dicht machten, woraufhin ich zu einem Root Server bei Strato wechselte. Seit Anfang 2009 habe ich einen Dualcore Root Server bei Norplex und hoffe hier noch ein gutes Weilchen bleiben zu können.


Wieso Ephralon und wieso Eph?

Ich wünschte ich könnte sagen Eph sei eine clevere Abkürzung für irgendeinen schlauen Spruch, aber eigentlich ist es eine dumme Geschichte.

Ephralon ist ein Charakter, den ich mit etwa neun Jahren erfunden habe. Fast seitdem ich schreiben kann schrieb ich Geschichten über Ephralon. Und was schreibt man mit neun? Natürlich Geschichten über schwertschwingende Superheldinnen. (Hey, ich war nun mal ein riesiger Fan von He-man und She-ra, so bin ich mit Fantasy groß geworden.) Das war bis etwa 17 meine Lieblingsbeschäftigung, bis aus meiner einstigen Grundschul Mary-Sue vollständig ein eigenständiger Charakter geworden war und wir uns entschlossen, getrennte Wege zu gehen und sie und ihr riesiges Universum in den Ruhestand zu schicken.

Vor ewig langer Zeit nun begab es sich, daß ich spät abends aufgeregt mit einer Diskette (!) in der Hand im Rechenzentrum der Uni saß und meine allererste KiSS Doll an Otakuworld schickte. Das war mein erster Kontakt mit dem Internet als "Autor". Zunächst gab ich meinen echten Namen an, fand den Gedanken aber gleich nach dem Abschicken unangenehm. Wer weiß was das für Verrückte anzieht... Die coolen Leute haben doch alle einen Spitznamen, richtig. Da mußte schnell einer her, ehe doch der echte Name online gehen konnte. Das einzige, was mir in der Situation einfiel, war Eph.

Als es darum ging einen Namen für meine Website zu finden war es ähnlich. Alle Namen, die mir sonst so einfielen, waren schon weg (glücklicherweise, wie ich heute sagen muß! Was waren das für Ideen!), aber meine treue Ephralon, die gab es noch.

Da sowieso kaum jemand die "echte" Ephralon kennt habe ich den fruchtlosen Versuch meinen Spitznamen in etwas sinnvolleres zu wandeln irgendwann aufgegeben. Da ich heutzutage aber auch keine Geschichten mehr über maskierte Superheldinnen schreibe gibt es hier eigentlich so gut wie gar nichts zu Ephralon zu finden. Einige verstreute Bilder in der Galerie sind alles, was übrig ist, und auch die habe ich nur nach Anfrage aus der Schublade geholt.
Das einzige, was ich nicht leiden kann, ist, wenn mich jemand Ephralon nennt, denn ich bin nicht Ephralon und niemand hätte es je gewagt Ephralon einen Spitznamen zu geben. ; )