Logo

Der Umzug - Wati und Sol

Dolltopia outtake

Wati trat widerstrebend an die beiden Frauen heran. Die Neue machte ihm nichts aus, aber er hatte gehofft, daß Tamara die Vorbereitungen regeln würde anstelle der flatterhaften Eternia. "Guten Tag, die Damen. Ich möchte mich für die Reise einschreiben, wenn möglich in der gleichen Kiste, in der auch meine Lady Nahh-Ato reist."
"Oh, hallo, Hauptmann Wati!" grüßte Sinistra, setzte jedoch gleich ein entschuldigendes Lächeln auf. "Leider ist das nicht möglich, denn Kiste 2 ist bereits voll. Es ist sogar so, daß wir nun auf einen Umzugskarton umsteigen mußten!"

Das hieß, daß auch Sinistra und Eternia in einem Karton würden reisen müssen. Normalerweise hätte dieser Umstand Eternia mehr als nur empört, sie wäre völlig in Rage geraten. Doch schon als sie Sinistra den sehnsüchtig erwarteten Namen sagen hörte war in ihrem Magen ein Schwarm Schmetterlinge aufgestoben.

Dolltopia Outtake"Hauptmann Wati! Wie schön dich zu sehen!" rief Eternia überglücklich und drängelte sich an Sinistra vorbei. Sie breitete die Arme aus und schenkte Wati ein Lächeln, bei dem sich ihm die Nackenhaare aufstellten.
"Fräulein Eternia, guten Abend", gab Wati pflichtschuldig zurück und bemühte sich um Gelassenheit.
Sinistra war zunächst überrascht, als Eternia so an ihr vorbeirauschte, doch dann fiel ihr ein, daß dies der Hauptmann sein mußte, von dem ihre Freundin so oft geschwärmt hatte.
Auch Sol trat zu der kleinen Gruppe und warf ein fröhliches "Hallo!" in die Runde, wobei sein Blick an der Blondine klebte.

Dolltopia Outtake

"Ähm, ich nehme an, alles läuft so ab wie beim letzten Umzug?" erkundigte Wati sich steif.
"Äh, ja, du kannst..." begann Eternia, wurde aber direkt von dem Mann unterbrochen, der ihr prompt seinen Kopfschmuck in die Arme drückte. "Dann ist es ja gut. Hier, das würde ich gerne einlagern. Mehr habe ich nicht. Genau wie beim letzten Mal also, heh!" Obwohl sie sich nicht bewegte schien die Frau ihm immer näher zu kommen, und so wurde Wati bei jedem Wort nervöser. Nachdem er nun alles erledigt hatte wollte der Hauptmann nur noch in den Umzugskarton, um der Frau bis zum endgültigen Start von Dolltopia nicht mehr begegnen zu müssen. "Das wäre dann alles! Ich finde den Weg schon alleine. Guten Abend, die Damen!" Hastig lief er von dannen und bekam Sinistras überraschtes "Bis bald, Hauptmann Wati!" kaum noch mit.

Dolltopia Outtake

"Also, da hört sich doch wohl alles auf!" schimpfte Eternia empört. So viele Tage hatte sie darauf gewartet ihm ihren unwiderstehlichen Augenaufschlag zuzuwerfen, und jetzt rannte der Kerl einfach weg?! "Darf man sich überhaupt so flegelhaft benehmen als Mitglied der Palastwache?!"
"Ähm, hallo, Eternia!" grüßte Sol nochmals zaghaft und sprach den Rest lieber nicht aus. Schließlich waren sie sich erst einmal begegnet und er wollte nicht aufdringlich wirken. "Nicht alle von uns wollen vor dir weglaufen..."

Dolltopia Outtake

Schnaubend fuhr Eternia zu ihm herum. Offenbar bemerkte sie ihn jetzt erst. "Oh, hallo Sol!" schnappte sie, die Wangen immer noch gerötet vor Wut. Trotzdem bemühte sie sich ihren Ärger nicht zu sehr an dem jungen Mann auszulassen, dessen einzige Schuld es war für Wati zu arbeiten. "Wo kommst du denn her? Ich hab dich ja gar nicht gesehen!"
"Also, eigentlich war er die ganze Zeit da", flüsterte Sinistra hinter ihr.
"Oh? Na, wie dem auch sei, ich muß das hier jetzt wegpacken", murmelte die Blondine, welcher der Sinn jetzt gerade nicht nach Unterhaltung stand. "Willst du dein Stirnband auch einlagern oder ziehst du es vor es völlig zu zerdröseln?" Die Worte kamen schnippischer aus ihr heraus als gedacht, und als sie sah wie erschreckt und gekränkt Sol darauf reagierte tat es ihr gleich leid. Nein, sie sollte sich wirklich nicht unterhalten, wenn ihr so zumute war.
"Eternia!" rief Sinistra sie in Flüsterton zur Ordnung, was sie noch wütender machte.
"Ähm, ich..." fing Sol an, verstummte dann jedoch und reichte ihr nur seinen Kopfschmuck, den er in der Tat gedankenverloren mit den Händen zerknautscht hatte. "Hier."

Dolltopia Outtake

"Danke. Ich packe das dann für euch ein." Eternia bemühte sich um geschäftsmäßige Gelassenheit, während in ihrem Bauch heiße Tränen rumorten. "Du findest deinen Hauptmann ja sicher auch alleine." Sie stapfte an Sol vorbei zu den Lagerkisten und wandte ihm den Rücken zu.
Der junge Mann hatte gehofft mit ihr reden zu können, sah aber ein, daß er nicht mal ein "Auf bald" bekommen würde. Er fragte sich was er falsch gemacht hatte, als er Sinistra traurig zunickte und Wati folgte. Er ging langsam, hoffte, daß Eternia es sich doch noch überlegen und sich verabschieden würde, doch die einzige, die ihm hinterhersah, war die Elementaristin.
Sinistra war schockiert und verwirrt. Was war denn hier gerade passiert?

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

 
0 #1 mjkj 2015-06-22 10:23
Ohh...

armer Sol und arme Sinistra...

Ich hoffe, Eternia fängt sich bald wieder...

Tja, eine verpaßte Chance mehr...
Zitieren
 
 
0 #2 Eph 2015-06-22 11:11
Tja, vielleicht mag sie Wati doch ein bißchen (viel?) mehr als die anderen Männer, daß ihr das so auf den Magen schlägt.
Zitieren