Logo

Der Umzug - die Babies

Dolltopia Outtake

"Gut... schreibst du mit?" wandte sich Tamara an Eternia.
"Yep!"
"Vier... fünf... zehn Strumpfhosen, fünf Leggins, drei Paar Legwarmer und ein Paar Strümpfe. Schublade 6."
"Die Strümpfe sind ja mal heiß!" ulkte Eternia.
"Willst du sie gleich anziehen?" erkundigte sich Tamara, ohne eine Miene zu verziehen.
"Nein, danke. Später." Eternia grinste.

Dolltopia Outtake

"18 Paar Männerschuhe in Schublade 5." meldete die Schwarzhaarige bald darauf, als sie das letzte Paar in die Aufbewahrung stopfte.
"... in so männlichen Farben wie rosa und violett." fügte Eternia kichernd hinzu, schrieb aber gehorsam mit.
"Die Chefin nimmt was sie kriegen kann, denke ich."
"Uh-huh. Wird ja wirklich immer schwieriger mit neuen Klamotten."
"Ja, und es würde helfen, wenn die Chefin vorher schon mehr Ordnung gehalten hätte! Die silbernen Ritterstiefel sind doch glatt doppelt vorhanden, weil sie vergessen hat, daß sie die schon gekauft hatte!" Tamara schüttelte den Kopf und Eternia tat es ihr gleich.
"Tsk! Na, in der neuen Wohnung wird alles besser."
"Jetzt, wo wir mehr Stauraum geerbt haben nach der Umgestaltung ihres Schreibtisches, stimme ich dir uneingeschränkt zu."
"Und vor allem, weil wir diesmal die Vorbereitungen und das Packen selber übernehmen!" fügte die Blondine mit Nachdruck hinzu und war sichtlich stolz.
Tamara grinste still. "Auf jeden Fall ist es gut, daß wir die verlorene Kiste unterm Puppenhaus gefunden haben."
"Ja, die Chefin wird sich freuen zu hören, daß sie sich nicht nur eingebildet hatte Sneakers für Taeyang gekauft zu haben." Eternia beendete ihre Notizen und warf einen Blick auf Tamaras Werk. "Schlimmer als die doppelten Stiefel finde ich ja die Treter, die eigentlich für Hujoo Puppen sind."
"Auf jeden Fall. Die sind riesig, und dann gibt es gleich so viele davon."
"Also, ich könnte nicht mit einem Mann ausgehen, der solche Clownsschuhe trägt."
"Man kann sich einfach nicht darauf verlassen, daß etwas, das Taeyang paßt, Taeyang auch wirklich paßt. Ich hoffe sie lernt daraus und nimmt öfter mal ein Lineal zur Hand!" meinte Tamara mit unheilschwangerem Blick.
Eternia hatte ihr nicht wirklich zugehört. "... es sei denn, er sieht super gut aus und hat ein Lächeln zum Wegschmelzen. Wer achtet dann schon auf die Füße..."

Dolltopia Outtake

Tamara räusperte sich. "So, was haben wir noch?"
"Eine Kiste mit theoretisch unbekanntem Inhalt", meldete Eternia mit ironischem Unterton in der Stimme.
"Wieso theoretisch?"
"Wenn ich mir dieses zähnebleckende Vieh von einem Pudel mit seinem blutverschmierten Maul ansehe weiß ich, denke ich, schon, wem diese Sachen gehören."
"Oh", machte Tamara, "Alles klar. Living Dead Dolls."
"Wie verpacken wir das?"
"Gar nicht. Die sind umgezogen in Pappkiste 1. Wir leiten das einfach ans Wohnzimmer weiter, dann können die das selbst in ihre Kiste packen."
"Okay." Eternia machte einen Haken in ihre Liste. Dann kläffte sie den Hund an: "Hör auf mich anzuknurren, oder ich komme mal vorbei!"

Dolltopia Outtake

"Krieg dich! Krieg dich!" brüllte Melody und tapste auf ihren kurzen Babybeinchen hinter Cinnamon her.
"Krieg nich! Krieg nich!" erwiderte diese lautstark und versuchte sich hinter Tamaras Beinen zu verstecken. Der Frau lief ein Schauer den Rücken hoch, und es war kein angenehmer.

Dolltopia Outtake

"So weit kommt's noch, daß die hier rumtoben!" Resolut packte die Ninja das Kleinkind und hob es hoch. "Eternia, schreib mit! Zwei Baby Minis, schlafen gelegt im rosa Umkarton."
"Neeeeeeeiiiiiin!" brüllte Cinnamon schrill, "Nicht gehen Kiste! Böse Frau, lassen mich runter!"
"Du nicht nehmen Melody Freundin weg!" stimmte Melody in das Geschrei mit ein und riß an Tamaras Haaren. Die Frau fühlte einen Nerv auf der Stirn pochen. Es beschlich sie das ungute Gefühl, daß sie diese zwei noch häufiger würde ertragen müssen.

Dolltopia Outtake

"Böse alte Hekschen!" schimpfte Cinnamon, während Melody von innen an die Schachtel trommelte. "Laß raus! Laß raus!"
"Hexe?" hakte Eternia nach und trat - rein zufällig natürlich - einmal gegen den Karton. Die beiden Kleinen quiekten auf und hielten sich fest.
"Nichts da! Deckel zu und Ruhe!" meinte Tamara resolut, während sie rasch mit dem Deckel kämpfte. "Ihr geht jetzt erstmal für ein paar Monate schlafen."
"Hm, fehlen da nicht noch Minis?" Eternia sah auf ihrer Liste nach. "Vielleicht sollten wir Kyubey auch mit ihnen schlafen legen, ehe die Theater macht."
"Die kann sich die andere Kiste mit Libra teilen. Wo sind die zwei denn?"
"Oh, Libra sucht noch nach ihren Flügeln und irgendeinem Haarteil, die kann noch nicht. Außerdem ist nicht sicher, ob sie noch in Dolltopia vorkommt vorm Umzug."
"Tja, das ist dann wohl Pech." Endlich hatte die Frau den Deckel geschlossen, doch das dämpfte das Gezeter von drinnen leider nur wenig. "Wir sollten sie schnell in Kiste 2 einlagern."
"He he, das wird da nicht gerade für gute Laune sorgen."
"Ist mir egal. Ich werde in Kiste 1 gehen, wenn es so weit ist, und die zwei will ich auf keinen Fall neben mir haben."
"Meine liebe Yoriko", sagte Eternia zuckersüß und verwendete Tamaras Ninja-Namen, "man könnte glatt zu dem Schluß kommen, daß du keine Kinder magst."
"Ob das so ist überlege ich mir, wenn du mal nach einer deiner Männerjagden schwanger bist!" knurrte die andere zurück.
"Hey!" beschwerte sich die Blondine und überlegte, ob sie ihrer Freundin das Notizbuch an den Kopf werfen sollte.
"Laß uns Pause machen, bis die beiden Schreihälse eingeschlafen sind."
"Okay. Aber du gibst mir eine Pommes aus als Entschuldigung für den Spruch!"
Tamara rollte mit den Augen und ging voraus.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

 
0 #1 mjkj 2015-02-18 11:53
*lol*

Da haben die noch was vor sich...

Denkt Tamara wirklich, daß es in Kiste 1 besser wird?
Zitieren
 
 
0 #2 Eph 2015-02-18 14:11
In der reist zumindest die Prominenz! ;)
Wenn Dark Delight natürlich ein Dauerkonzert anstimmen sollten könnte es dort auch laut werden. *grins*
Zitieren